KOHI-KULTURRAUM | VERANSTALTUNGEN IM KOHI, 21.02.2020

Kommende EVENTS bei KOHI

Die Veranstaltungen sind für Mitglieder des KOHI.
Neugierige und Unschlüssige, also Nichtmitglieder, können gegen eine geringe Gebühr eine "Wochenmitgliedschaft" erwerben.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Alle Veranstaltungen ab heute

Bitte beachtet, dass der Einlass zu den Veranstaltungen, wenn nicht anders angegeben, freitags und samstags um 20 Uhr ist, und die Veranstaltungen pünktlich um 21 Uhr beginnen.
Unter der Woche, von Montag bis Donnerstag, ist der Einlass um 19:30 Uhr ist und Beginn der Veranstaltung um 20 Uhr!

Praktisch! Für Nutzer des Google-Calendar:
Die KOHI Termine im Google-Kalender

Mi 22.04.20 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 


THE FAMILY CREST

Baroque-Pop (Us-San Francisco) Einlass 19h

http://www.youtube.com/watch?v=NLBVBuZ1D-w

http://www.youtube.com/watch?v=oBZMKnOPxOs

Liam McCormick und sein Baby kommen nach Europa.

The Family Crest – das Baby – eine der größten Orchestral Indie-Hoffnungen unserer Zeit, machen Musik, die dich groß fühlen lässt. Aus einem Nebenprojekt, um ein paar Sounds auszuprobieren, begann der vielseitig begabte McCormick (Multiinstrumentalist, Songwriter, Sänger) gemeinsam mit John Seeterlin (Gründungsmitglied & Bass) seine Vision in ein paar Megabytes konzentriert zu verpacken. The Family Crest haben übrigens mit Sicherheit mehr Mitglieder als deine Garagenband, nämlich 500. Ja, hier geht es ums Gemeinsame. Um Stimmungen und Charaktere einzufangen. Um die Musik einfach sprechen zu lassen. Natürlich sind diese 500 Bandmitglieder keine ständigen Begleiter. LIVE spielen sie „lediglich“ zu siebt. Also trotzdem fast doppelt so viele, wie in deiner Garagenband.

Ihr neues Werk „The War Act II“ erscheint noch diesen Frühling. Und dieses Stück Presswerk hat sich mit Gold und Silber gewaschen. Jeder Song eine Reise, jeder Song eine andere Stimmung – musikalisch & leibhaftig. In „I Sleep With Windows Open“ beschreiten die 7 alle Wege quer durch die Genrebank. Epischer Kirchenchor trifft Militärmarsch trifft Cliffhanger. Gut, dass auf „The War Act II“ so ziemlich alles für so ziemlichen jeden und jede dabei ist. Aber am besten hörst du dir das gemeinsam mit deinen Garagenband-Kollegen selbst an. Wo? Na, bei uns!

›Externe Infos unter http://www.thefamilycrest.net/


Fr 24.04.20 | 21:00 bis 23:00 Literarisches 


KOHI POETRY SLAM #154

KOHI-Slam, das ist postmoderne Sprachkultur und Kult, seit Juni 2007 an jedem letzten Freitag im Monat. Acht bis zwölf Poetinnen und Poeten treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Ob Rap, Lyrik, Prosa, Dada-Gedicht oder Mundart – geschrien, geflüstert oder einfach nur vorgelesen. Beim Bühnenwettkampf um die Gunst des Publikums, das den Sieger des Abends bestimmt, ist alles erlaubt, was sich mit Wort und Sprache performen lässt.

Mitmachen kann jeder, der sich traut und rechtzeitig anmeldet: poetryslam@kohi.de

Am Veranstaltungsabend gibt es noch die Möglichkeit, einen der zwei Startplätze für Kurzentschlossene zu ergattern.

Einlass ab 20 Uhr

letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr


Sa 25.04.20 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 


MAFFAI

Postpunk (De-Würzburg) Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=Toe89veQyYM&

Nein, kein Schreibfehler! Heute spielt nicht der Tabaluga-Peter. Maffais Ansatz gegen das Erwachsenwerden bewegt sich soundtechnisch zwischen wütendem Indie und filigranem Post-Punk. Erklärtes Motto dabei: Kein Schnickschnack. Drei Minuten müssen reichen, um beherzt auf den Punkt zu kommen. Wenn es ein Song verlangt, darf auch mal geschrien werden. Aber nie als bloßes Mittel zum Zweck. Lieber entspannt bleiben, auch wenn das Leben hart zuschlägt. Passend dazu das Cover des ersten Albums "Zen": Stark tätowierte Unterarme, die in einem Händetrockner stecken. Es soll ja auch Menschen geben, die zum Meditieren Youtube-Videos mit Fön- und Staubsaugergeräuschen anschauen. (a)

›Externe Infos unter http://maffai.de


Mi 29.04.20 | 20:00 bis 22:00 Leckeres 


WORST OF CHEFKOCH - Jeden Tag eine Glutamat

Kochshow-Satire (De-Freiburg) Einlass 19h

Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein sind zurück. Die Schürzen sind geschnürt, die Messer geschärft, die Zutaten schwitzen ihrem grausamen Schicksal entgegen. In ihrem zweiten Programm kochen die beiden Macher von "Worst of Chefkoch" wieder an der Grenze des guten Geschmacks. Neue Ekel-Rezepte werden verköstigt, neue Texte gelesen. Dazwischen warten Stand Up, ein Wettkampf und ein Zutaten-Quiz auf das Publikum. Noch nie lagen Kotzen und Lachen so nah beinander. Guten Hunger! "Wenn es der Salzstangenauflauf schafft, dann können wir es alle schaffen."

Foto: Marvin Ruppert

›Externe Infos unter https://worstofchefkoch.tumblr.com/


Do 30.04.20 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 


ANKATHIE KOI + Leopold

Elektropop At-Wien + Glampop De-Mannheim

Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=lh4XFfhbe0k

Ankathie Koi kann die Tanzmaus, die feine Lady und den männermordenden Vamp, und doch geht es ihr nie darum, von einem Geschlechter stereotyp ins nächste zu wechseln. Auch Männer können hier Schwestern sein, zwei davon stehen Ankathie Koi bei ihren Live-Exzessen zur Seite. Postfeminismus? Ja, eh, nur meint der hier halt kein Freilos für ein achselzuckendes Anything Goes. Die liebste Rolle der Vokuhila-Trägerin mit dem Faible für extravagante Outfits ist ohnedies jene der Gender-Trouble-Makerin, wo sie mit keckem Grinsen den Macho aus ihrem Innersten kramt und auf die Bühne stellt. Natürlich ist das offen feministisch, nur halt ohne Dogmen und Regeln. Bis auf eine, sie lautet: Ned deppat sein!

Eine pulsierende Melange aus Pop, Beats und Haltung. LEOPOLD ist ein aufregender, glitzernder Appell an uns alle, die Welt gemeinsam zu einer besseren zu verändern. Inspiriert von Künstlern wie Prince, Janelle Monáe und Dua Lipa, mischt er deren Schwingungen mit elektronischen Klängen und kreiert so seinen ganz eigenen, unverwechselbaren Stil. Dass er wenig auf gesellschaftliche Konventionen gibt, sieht man auch. Mit seiner hochhackigen, paillettenbesetzten Ästhetik und einer unverwechselbaren Stimme gehört LEOPOLD zu einer neuen Generation von LGBTQ+-Künstlern. Kein Wunder also, dass man seinen Namen in Großbuchstaben schreibt. (b)

http://facebook.com/leopold.music

›Externe Infos unter http://www.ankathiekoi.com/


Sa 02.05.20 | 20:00 bis 23:45 Sehenswertes 


OPEN MIC - offene Bühne für Kleinkunst

Unsere Bühne öffnet sich für jede Art von Kleinkunst. Ob Musik, Text, Theater, Comedy oder auch Jonglage – soweit es unsere Räumlichkeiten zulassen, darfst Du außer Cover-Versionen alles vortragen, was Dir und dem Publikum Spaß macht. Nach 15 Minuten kündigt der Gong den nächsten Beitrag an. Die richtige Adresse für alle, die Anschluss an die lokale Musik- & Kulturszene suchen oder einfach Lust auf Überraschungen haben. Bühne, Mikros, Schlagzeug und Verstärker stellen wir zur Verfügung – ihr bringt eigene Instrumente und natürlich gute Laune mit. Anmelden muss man sich nicht!


So 03.05.20 | 19:00 bis 20:00 Musikalisches 


KOHI meets Querfunk - Radiosendung

Auf 104,8 MHz servieren wir jeden ersten Sonntag im Monat ab 19 Uhr unsere hauseigene Radiosendung über den Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to hear. Eine glänzende Möglichkeit, kommende und vergangene Live-Musik-Aktivitäten unserer heiligen Hallen akustisch zu genießen. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit WaveRockRomantik die Klinke in die Hand, und selbst der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach Ihr wart schon mal bei uns? Dann ist ja alles klar ... Ohren auf! (t)

›Externe Infos unter http://www.querfunk.de/


Mo 04.05.20 | 20:00 bis 22:00 Literarisches 


Lesung Süd - Paulina Cienskowski

Lesung (De-Berlin) Einlass 19.30h

Zwischen Sinnsuche und Egozentrik:

Paulina Cienskowski präsentiert ihren Generation Y-Roman „Taubenleben“


Während Lois nach einem One-Night-Stand auf das Ergebnis eines Bluttests wartet, hinterfragt sie fast schon manisch ihr Leben, das plötzlich nicht mehr tragfähig erscheint: Die Freundschaft zur engsten Freundin, die Beziehung zum Partner, die Kindheitsjahre. Sie zweifelt an bestehenden Strukturen, sucht die Auseinandersetzung mit der abweisenden Mutter, die über den frühen Tod des Vaters nie hat sprechen wollen. Zwischen Zartgefühl und Ekstase, impulsivem Handeln und lähmendem Zerdenken, Abschottung und Nähe erzählt Paulina Czienskowski von einer Protagonistin, die mit unsicherem Gang und großer Sensibilität nach dem eigenen Lebensweg sucht.

Paulina Czienskowski lebt als freie Journalistin und Autorin in Berlin. Sie schreibt unter anderem für Die Zeit, Die Welt und Die FAZ und Harper's Bazaar. 2018 ist ihr Erzählband Manifest gegen die emotionale Verkümmerung erschienen. 2020 erschien ihr Debütroman Taubenleben. Sie ist Gastautorin von "10 nach 8".

Bild: William Minke

›Externe Infos unter http://www.paulinaczienskowski.de


Do 07.05.20 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 


GEWALT

Noiserock (De-Berlin) Einlass 19h

http://www.youtube.com/watch?v=Hlh9QZOrNhA

Der Legende nach haben Fans bei ihren Shows schon spontan ihren Ehemann verlassen, das Elend getanzt oder spirituelle Erweckung erlebt. Alles kann, nichts muss. Im Gewalt-Kosmos herrschen Depression, Rausch, Wut und alles dazwischen. Ihre Konzerte sind für einige wie ein Trip zu sich selbst: Beats aus der Maschine, klirrende Gitarren, ein Schalldruck, der einen fast zum Weinen bringt und verstörende Dunkelheit. Existenzialistisches, rohes Getöse und gleichzeitig große Kunst. Vor dem letzten Auftritt in Karlsruhe verkündete Sänger Patrick Wagner: "Wenn ich mal ein Konzert erlebe, wo die Leute nicht angewidert rausgehen, dann hören wir auf!" – Ihr wisst, wo die Bar ist. (a)

›Externe Infos unter http://www.gewalt.berlin


Sa 09.05.20 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 


BOUCAN

Rock/Soul/Psychedelic (FR-Toulouse)

Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=b5AyWXbmmLo

Brunoi Zarn alias Kestekop ist wieder da!

Boucan ist ein Klang, den es vorher nicht gab. Man könnte ihn auch als musikalische Orgie im Gedenken an Pierre Henry, Sid Vicious und Serge Gainsbourg bezeichnen. Boucan ist ein ungewöhnliches Trio. Das kann übrigens gar nicht anders sein, wenn Brunoï Zarn mitmischt. Ihn haben wir schon mit Kestekop 2 und auch solo bestaunt und gefeiert. Nun also Trompete, Kontrabass und Gitarre/Banjo, die uns mitnehmen in ein Roadmovie für die Ohren, auf eine imaginäre Reise, die Lust auf Bewegung macht... Hier sind Forscher und Dadaisten am Werk, sie kreuzen psychedelischen Rock'n'Roll, Folk und äthiopischen Jazz mit ihrem einzigartigen Groove und punkiger Energie. (b)

›Externe Infos unter http://www.boucan.org/


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Archiv der Veranstaltungen im KOHI

Alles was bereits im KOHI war

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .